ORTE
DER
FARBE

Veranstalter

Fakultät für Architektur

     

Das zweckhafte Anordnen und Errichten von Orten ist eine zentrale Aufgabe der Architektur. In der wechselseitigen Beziehung zwischen architektonischen Formen und Räumen und den äußeren und inneren Bedingtheiten, unter denen sie wahrgenommen werden, kommt der Farbe als allgegenwärtigem Phänomen eine besondere Bedeutung zu.

Aufgrund ihrer dialektischen Begründung als physikalische Tatsache (Materie und Licht) und als physiologische Erscheinung (als Erlebnisqualität, die das Gehirn generiert), ist ihre rein naturwissenschaftliche Beschreibung ebenso unzulänglich, wie eine rein subjektive Deutung. Das Phänomen Farbe entwickelt eine Wirkung als Interaktion von Subjekt, Materie, Raum, Licht und Zeit unabhängig von seiner Definition und Entstehung. Es existiert kein Ort ohne Farbe - sie wirkt unmittelbar auf die Wahrnehmung und das Befinden des Betrachters ein.

Die Erforschung dieses komplexen Wirkungsmechanismus als Grundlage gestalterischer Strategien in allen Bereichen der gesellschaftlichen Umgebung kann, unter Einbeziehung des Subjektiven und unter Berücksichtigung zahlreicher Positionen aus unterschiedlichen Fachgebieten gelingen.
Das Forschungsvorhaben „Orte der Farbe“ resultiert aus dieser Überlegung.

Das Wissen über Farben und ihre vielfältigen Konnotationen und Wechselwirkungen soll unter dem Gesichtspunkt der für Architektur und Design zentralen Frage der raumzeitlichen und atmosphärischen Stimmung des Subjekts durch ‚Orte der Farbe’ neu zusammengeführt werden. ‚Orte‘ verstehen wir dabei als spezifische Konstellation in Raum und Zeit - und zwar in allen Maßstabsbereichen. In der Zusammenführung eröffnen sich neue Kategorien für die Konzeption und Ordnung von Räumen, die über die Möglichkeiten der Geometrie hinausführen, und die der Entwurfsforschung zugeordnet werden können. Nicht zuletzt lassen sich auch fachübergreifende Erkenntnisse für eine architekturspezifische Farbenlehre gewinnen, die den besonderen Anforderungen eines raumzeitlichen Umgangs mit Farbe entspricht.